Dienstag, 16. Juli 2019

Auf meinem Nachttisch

Lieber Herr Sick, endlich – leider 11 Jahre hinter meiner Planung zurück – habe ich mir Ihr Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ gekauft. Ich wollte Ihnen gerne Folgendes mitteilen. Ihr Buch liegt mit der Rückseite nach oben auf meinem Nachttisch. Was ich darauf sehe, ist Ihr Bild, auf dem Sie so wunderbar strahlen. Immer wenn ich draufschaue, macht es mich richtig glücklich. Und zwar so, dass ich das Buch kein bisschen bewegen will. Keine Ahnung, wie ich es jemals zu Ende lesen werde (-n kann ?). Allein wegen dem Bild hat sich der Kauf gelohnt.

Mehr »

Unter freiem Himmel?

Beim ORF hat man offenbar eine verklärte Vorstellung vom Beruf des Kanalarbeiters. Oder liegt eine Verwechslung mit venezianischen Kanalarbeitern vor, die man auch unter der Bezeichnung „Gondoliere“ kennt?

Mehr »

Kleintier mit vier Öffnungen gesucht!

Mein Kaninchen kommt schon mal nicht in Frage, das hat neun Öffnungen. Selbst wenn man Augen, Ohren und Nasenlöcher als jeweils eine Öffnung zählt, komme ich noch auf sechs. Was also kann hier gemeint sein? Ein Schnabeltier?

Mehr »

Quiz Nr. 13

Worin besteht der Unterschied zwischen Eifersucht und Neid? Woher stammt das Wort Gugelhupf, und auf welche Sprache geht der Dudelsack zurück? Sind Fenster, die sich öffnen lassen, öffnenbar – oder öffnungsfähig? Wenn Sie Ihr Sprachwissen erneut unter Beweis stellen oder es einfach erweitern möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Herzlich willkommen zum dreizehnten Teil unseres Quiz!

Mehr »

Auf ein Sechstes!

Das Warten hat ein Ende: Der sechste Band der Reihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist im Handel erhältlich. Lesen Sie hier das Vorwort. Viel Vergnügen!

Mehr »