Freitag, 27. August 2021

Februar, 2005

  • 18 Februar

    Zum Eingefrieren ungeeignet?

    Frage einer Leserin aus Hannover: Mein Sohn ist heute mit einem Diktat nach Hause gekommen, in dem unter anderem der folgende Satz enthalten war: „… das zum Eingefrieren verwendet werden kann.“ Google kennt ca. 2000 Einträge für „eingefrieren“, aber korrigiert mich: Meinten Sie: „einfrieren“? Bitte helfen Sie mir, ich wüsste …

  • 18 Februar

    Der gekaufte Schneid

    Frage eines Lesers aus Erlangen: Woher kommt die Redewendung „jemandem den Schneid abkaufen“? Und was genau bedeutet sie? Meine Internet-Recherche ergab bisher leider nichts. Können Sie mir helfen? Antwort des Zwiebelfischs: Zunächst einmal sei gesagt, dass „jemandem den Schneid abkaufen“ nichts mit einem Geschäft zu tun hat, auch wenn es …

  • 18 Februar

    Das Rätsel des Steinhuder Meeres

    Frage eines Lesers aus Hessen: Wieso wird das Steinhuder Meer eigentlich Steinhuder Meer genannt? Es hat doch kein Salzwasser? Und es schwimmen auch keine Wale darin. Es ist nicht mal besonders groß. Wie kommt’s? Die Niedersachsen müssten doch wissen, was ein Meer ist, schließlich haben sie die Nordsee! Wie war …

  • 9 Februar

    Die Sauna ist angeschalten!

    Es gibt Dinge, die gibt’s einfach nicht. Zum Beispiel Verbformen, die völlig sonderbar klingen. Man meint, sich verhören zu haben, und muss erkennen: Man hat richtig gehört! Da ist von Kindern die Rede, die genaschen haben, und von Häusern, die angemalen worden sind. Unsere Sprache wird täglich neu gestalten. Ich …

  • 3 Februar

    Lesung in Hamburg

    Zum ersten Mal lese ich in Hamburg. Ort der Veranstaltung ist das „Café Libresso“ im Uni-Hauptgebäude. Nach Stationen in Dresden, Berlin, Görlitz und Aachen ist dies meine fünfte Lesung – und die erste in meiner Heimatstadt Hamburg. Im Publikum sitzen deshalb viele Freunde – und mein Chef, Spiegel-Online Chefredakteur Mathias …

  • 1 Februar

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

    Datum: 01 Feb. 2005 Format: Audio CD Verlag: Der Audio Verlag ISBN: 3898134008 Kaufen: SPIEGEL, AMAZON Info Endlich als Hörbuch – die erfolgreiche Spiegel-Online-Kolumne „Zwiebelfisch“ Die oder das Nutella – diese Frage hat schon viele Gemüter am Frühstückstisch bewegt. Der, die, das – wieso, weshalb, warum? Ob Nutella nun weiblich oder sächlich ist, ist sicherlich keine …

Januar, 2005

  • 26 Januar

    Hier werden Sie geholfen!

    „Das kostet Ihnen keinen Cent!“, verspricht ein Anbieter im Internet. Offenbar kostet uns seine Werbung dafür den Akkusativ. Doch nicht nur die Reklamesprache gibt uns immer wieder neue Rätsel auf. Auch manchem Politiker sind schon die Fälle davongeschwommen. Dem muss man dann erst mal wieder richtiges Deutsch lernen. Jeder kennt …

  • 13 Januar

    Lesung in Berlin

    Meine zweite Lesung führt mich nach Berlin. Über den großen Andrang vor der Buchhandlung Lehmanns kann ich nur staunen. „So voll war‘s noch nie!“, sagt mir der Buchhändler. Etliche Wartende müssen abgewiesen werden. Was reizt so viele Menschen bloß an einem Sachbuch über Grammatik und Stil?

  • 12 Januar

    Die maßlose Verbreitung des Mäßigen

    Dass die Umgangssprache einem Rinnsal gleich immer nach dem einfachsten und kürzesten Weg suchte, ist nachweislich falsch. Viele Menschen könnten ihre Telefonkosten halbieren, wenn sie sich angewöhnten, auf überflüssige Wortanhängsel zu verzichten. Doch das fällt offenbar genauso schwer wie der Verzicht auf Süßes und Kartoffelchips. Gemessen am Unglück anderer geht …

Dezember, 2004

  • 22 Dezember

    Dem Wahn Sinn eine Lücke

    Party Service, Video Spiele, Grill Imbiss, Garten Center – in der Welt da draußen gibt es alles, was das Herz begehrt. Nur keine Verbindlichkeit mehr. Im Drang nach Internationalität zerfällt unsere Mutter Sprache zusehends in ihre Einzel Teile. Ein Traktat über depperte Leer Zeichen und unerträgliche Wort Spalterei. Da stehe …